„¿Comment! Lesen ist schreiben ist lesen“ ist ein Literaturprojekt der Lettrétage für Berliner Schüler und alle anderen Leser (Doku-Film). Es umfasst eine Blog- und eine Live-Phase. Die Idee dahinter:  Lesen ist ein kreativer Prozeß. Jeder Leser liest mit seinem eigenen Hintergrund an Lebenserfahrungen und Gedanken sowie an Filmen, Büchern, Bildern und Musik. In jedem Leserkopf entstehen daher verschiedene “Links” – diese möchte das Projekt „¿Comment!” auf seinem Blog kenntlich machen.

..

Die Blogphase

Von Ende September bis Mitte Oktober 2014 schrieben, malten, filmten und sangen rund 120 Schülerinnen und Schüler und andere Leser (darunter Schauspieler, Übersetzer, Blogger) auf dem Projekt-Blog  zu literarischen Texten des schottischen Dichters Ross Sutherland, des kongolesischen Autors Fiston Mwanza Mujila, des Romanciers Vincent Message oder des Lyrikers Christian Prigent aus Frankreich. Die Schüler diskutierten ihre Bild-, Film- und Text-Kommentare untereinander, aber auch die Autoren selbst antworteten (Einblick in die entstandenen Kommentare: Sutherland, Message, Mwanza Mujila, Prigent). 

..

Diese Diashow benötigt JavaScript.

..

Die Live-Phase

Ende November kamen die vier Autoren nach Berlin und trafen an vier Nachmittagen die Schüler persönlich zum Gespräch. Anschließend fand abends eine multimediale Inszenierung des Autoren-Schüler-Blogs durch vier Kuratoren in der Lettrétage statt (Programmheft). 

..
..

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Da das Projekt bei den beteiligten Lehrern und Schüler ein durchweg positives Echo erhielt, bemühen wir, die Projektleiter Katharina Deloglu (Literaturhaus) und Christian Gröschel (Schule), uns zurzeit um eine Finanzierung für eine Fortsetzung. Interessierte Lehrer_innen sind herzlich eingeladen, mit Christian Gröschel Kontakt aufzunehmen: groeschel@lettretage.de oder (030) 692 45 38.