Comment Kommentare Mwanza0011

Wie übersetzt man eigentlich einen literarischen Text? Und welche Fragen stellt man sich dabei?

Katharina Meyer hat’s getan und ihre Notizen zeugen davon, womit sie während der Übersetzung von Mwanzas Tram 83 zu ringen hatte. Seht selbst:

 

Comment Kommentare Mwanza0016

“Tu n’as pas changé d’un seul cheveu” – ist das Fiston oder sagt man das so? Und überhaupt, wird hier außer der Bibel noch jemand zitiert?

 

 

 

Comment Kommentare Mwanza0013

das sieht nach einigen offenen Fragen und ganz schön viel Arbeit aus….

 

 

Comment Kommentare Mwanza0011

Jede Menge Vokabeln. Das “pourboire”  Trinkgeld heißt, ergibt auch für die nur teils Frankophilen auf angenehme Weise Sinn.

 

Comment Kommentare Mwanza0008

Mwanza spielt im Text auf viele Personen an, die so bekannt nicht allen seinen Lesern und Leserinnen sind.

 

 

Comment Kommentare Mwanza0003

 

In Tram 83 es so einige abendteuerliche Wortneuschöfpungen, die es ins Deutsche erst zu übertragen gilt.

1 Kommentar

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>