„In seiner affektiven, kognitiven und sozial-interaktiven Dimension trägt Sprachlernen in der Qualifikationsphase wesentlich zum Erwerb und zur Sicherung einer fremdsprachigen Handlungsfähigkeit bei, ist persönlichkeitsbildend und leistet damit einen überfachlichen Beitrag zu Bildung und Erziehung. (…) Schüler verfügen über die Fähigkeit zum kreativen Schreiben, indem sie Texte als Modelle benutzen, auf der Grundlage vorliegender Texte neue Texte formulieren, Texte inszenieren, rekonstruieren oder fortschreiben, Perspektivwechsel vornehmen und Texte entsprechend umschreiben.“  / aus: Oberstufen-Rahmenlehrpläne der Fächer Englisch und Französisch des Landes Berlin

¿comment! knüpft an das Kompetenzmodell der Rahmenlehrläne an! 

¿comment! wird inhaltlich mit einigen Themen der Rahmenlehrpläne verbunden werden!

¿comment! kann als Projekt oder Lernen an außerschulischen Lernorten genutzt werden!

 

Wie unterstützt mich ¿comment! im Unterricht?

1. Anleitung zum Umgang mit dem Medium des Blogs im Unterricht (auf Wunsch zu Beginn auch bei Ihnen in der Schule)

2. Dossier zu den Autoren, ihren Texten mit Erläuterungen und Schreibanregungen

3. Übersetzungen der Fremdsprachentexte

4. Überblick über Möglichkeiten kreativen Schreibens

5. Bezüge zu den Rahmenlehrplänen Englisch und Französisch

6. Ideen und Anregungen zur Vorbereitung des Treffens mit den Autoren

7. Ständige Möglichkeit, Fragen an das Projektteam zu stellen

 

¿comment! im Rahmen der Entwicklung fremdsprachlicher Kompetenzen

Im Rahmenlehrplan geforderte Kompetenzen:
Das bietet ¿comment!:


Interkulturelle KompetenzEntwicklung fremdsprachlicher Handlungsfähigkeit - SchülerInnen nehmen die Vielfalt interkulturellen Handelns wahr und erleben multikulturelle Vielfalt als ständige Anregung
- aktuelle Texte fremdsprachiger Autoren, die Themen der Gegenwart aus ihren Heimatländern aufgreifen – beim Weiterschreiben dieser Texte setzt sich der Schüler mit der Perspektive der fremdsprachigen Autoren, der kulturellen und gesellschaftlichen Situation des Autors auseinander und stellt sie der eigenen gegenüber – ein Dossier mit weiteren Auskünften zu Hintergründen der Texte und Autoren – soziales Netzwerk des Blogs als Medium interkultureller Verständigung mit dem Autor – Gespräch mit dem Autor in der Lettrétage

Lesekompetenz / methodische Kompetenz- Umgang mit authentischen Texten – literarisch-ästhetisch orientierte Kommunikation
- authentische Texte fremdsprachiger Gegenwartsautoren – kreative Beschäftigung mit literarisch hochwertigen, aber aktuellen Texten (mit Hauptfiguren, Geschichten, lyrischer Sprache etc.) – das soziale, interaktive Medium des Blogs als literarisches Medieum

Schreibkompetenz- Aufgaben kreativer Textproduktion – Offenheit der Aufgaben – produktive Verfahren der Texterschließung – eigene Gestaltungsleistung wird im Abitur erwartet
- gestalterischer, eigenständiger Umgang mit Texten – darum geht es bei ¿comment! – Kreative Anregungen durch kurze Originaltexte mit Erläuterungen, Vokabelhilfen – Unterrichtsmaterial: kreatives Schreiben – vertiefende Beschäftigung mit den eigenen Texten und den Texten anderer durch gegenseitige Kommentierung und Feedback durch den Autor

Sprachmittlung
- Schüler sind Teil der Vermittlung gegenwärtiger Literatur aus dem Ausland in Deutschland durch einen Online-Blog und eine Abschlussveranstaltung

Kommunikationskompetenz
- Begegnung zwischen Schülern und Autoren im Online-Blog, in einer Diskussion und einer gemeinsamen Abendveranstaltung

¿comment! und der Rahmenlehrplan der Fächer Französisch und Englisch der Klasse 10 (Gymnasium) 

Aus den Rahmenlehrplänen Englisch und Französisch:
Das bietet ¿comment!:


Einzelne Teile fiktionaler Texte ergänzen oder ausgewählte Passagen in eine andere Textsorte überführen
Dies ist ein Hauptbestandteil des kreativen Schreibblogs.

Produktive Verfahren der Texterschließung anwenden, z.B. Rollenkarten entwerfen, Standbilder und Dialoge für Spielszenen schreiben
Genau hier sehen wir den Schwerpunkt des Blogs: Dabei sind alle produktiven Verfahren möglich, Vorschläge werden von unserer Seite gegeben, aber eigene Ideen sind sehr willkommen.

Komplexe Mitteilungen verstehen unterschiedliche Standpunkte in einer Diskussion erkennen und dabei spe- zifische Verhaltensweisen der jeweiligen Kultur wahrnehmen
¿comment! bietet mündlich und schriftlich die Möglichkeit, mit komplexen Aussagen in größeren Kontexten umzugehen.

beteiligen sich auch ohne Vorbereitung an persönlichen und offiziellen Gesprächen, tauschen dabei Informationen aus und äußern begründet ihre persönliche Meinung. Sie sind in der Lage, Gespräche in Gang zu halten. Zu einer Reihe von Themen, die ihnen vertraut und/oder von persönlichem Interesse sind, äußern sie ihre Gedanken im Zusammenhang.
Teil des Projekts ist eine Live-Begegnung mit den Autoren in den Räumen der Lettrétage

Dialogsituationen Darstellung der Persönlichkeit und Improvisation im Rollenspiel unter Zuhilfenahme von Rollenkarten (Problembewältigung, freies Spiel im Rollenspiel)
Das Blog hat keine festen Regeln, die Texte sind in der Hand der Schüler und es kann frei (auch im Rollenspiel) zu ihnen improvisiert werden

Die Schülerinnen und Schüler verstehen authentische fiktionale und nicht fiktionale Texte weitgehend, wenn diese im Wesentlichen in Standardsprache verfasst sind und überwiegend Themen aus vertrauten Sachgebieten behandeln. Prosatexte, Gedichte, ausgewählte Zeitungsartikel Produktive Verfahren der Texterschließung anwenden
Es geht vor allem darum, die Schüler mit authentischen Texten zu konfrontieren und die Lehrbucharbeit zu ergänzen. Sofern die Texte nicht in der Standardsprache verfasst sind, gibt es Erläuterungen und Worthilfen.

 

¿comment! und die Inhalte des Rahmenlehrplans

Einführungsphase


Rahmenlehrplan Englisch
Rahmenlehrplan Französisch
¿comment!


Umgang mit authentischen Texten; Übung kreativer Textproduktion; Themen: Kommunizieren in interkulturellen Zusammenhängen; Realität junger Menschen in anglofonen Ländern; Kommunizieren in interkulturellen Zusammenhängen – Zusammenleben im Alltag – Reisen und Begegnung – Den eigenen Platz in der Gesellschaft finden – Bedeutung der englischen Sprache in der Welt – Soziales und politisches Engagement – Freizeit und Unterhaltung
Einführungsphase: Jung sein in Frankreich und Deutschland Angestrebt wird die Fähigkeit, einfache (auch literarische) Texte und audiovisuelle Medien zu verstehen und mit diesen in einfacher Form produktiv-kreativ umzugehen. Die SchülerInnen beschäftigen sich mit der frankophonen Realität junger Menschen im Ausgang der eigenen Situation. – Jugendkultur – Freie Zeit – leere Zeit – Die Familie – Prägende Beziehungen – Jugend in der framkophonen Welt – Wege und Probleme in der zwischenmenschlichen Kommunikation – Schule und was danach?
Alle fremdsprachigen Autoren von Comment werden zum ersten Mal ins Deutsche übersetzt. Damit ist eine (oft auch das Alter betreffende) Nähe zu den Schülern möglich. Inhaltlich ist der Rahmenlehrplan an dieser Stelle sehr frei und lässt viel Raum. Die interkulturelle Herangehensweise ist garantiert. Eine produktiv-kreative Herangehensweise ist Grundmerkmal von Comment.

1. Semester


Kommunizieren in interkulturellen Zusammenhängen: Beschäftigung mit der Realität junger Menschen in anglofonen Ländern; Blick auf Gemeinsamkeiten und Unterschiede; S. problematisieren Lebensentwürfe in literarischen Texten – zwischenmenschliche Beziehungen – Rollenerwartungen an Frauen und Männer – Gesellschaftliche und individuelle Moralvorstellungen
Lebensläufe in frankofonen Ländern (Zusammenhang zwischen Lebensumwelt und dem Denken, Fühlen anderer), Liebesgeschichten, Für eine Idee leben, Leben am Rand der Gesellschaft (Ausgegrenztsein von Individuen, best. gesellschaftlichen Gruppen), Wendepunkte im Leben (hier v.a.: kreatives Schreiben als Aufgabenform!)
Nicht an alle, aber an einige inhaltlichen Aspekte des Lehrplans knüpft Comment an. Wie leben, arbeiten und fühlen Autoren heute? Welches Bild von der Gesellschaft, von Glück haben sie und verwirklichen sie in der Literatur? An welcher Stelle steht die Literatur in ihren Ländern?Diese und ähnliche Fragestellungen, die ähnliche aus den Rahmenlehrplänen in Französisch und Englisch aufgreifen, nehmen in Comment einen großen Raum ein und werden auf kreative Weise beantwortet, gelöst oder offen gelassen.

3. Semester


Globalisierung; (Rückgriff auf das 2. Semester: Nationale Identität in Literatur, Kunst, Musik und Film, Leben in der multikulturellen Gesellschaft) – Auswirkungen der Globalisierung auf Mensch und Gesellschaft – Verantwortung gegenüber der Umwelt – Wissenschaftl. Fortschritt u Zukünftsentwürfe
Globale Fragen: – Umwelt, Umfeld – Tourismus – Auswirkungen der Globalisierung – Frankofonie (Zusammenleben der sehr unterschiedlichen Staaten, Verbreitung der frz. Sprache und Lebensart) – Zukunftsvisionen (Träume, Utopien zur Bewältigung des Alltags)
Welche Bedeutung hat die Literatur in dem Heimatland der Autoren? Welche Bedeutung besitzen die anderen künstlerischen Medien? Welche gesellschaftliche Funktion haben Kunst und Literatur dort? Welche Verantwortung? Was macht eine multikulturelle Gesellschaft aus?